Neuigkeiten: DRK Ortsverein Niederwerth

Jugendrotkreuz

Im DRK Ortsverein Niederwerth wird Jugendarbeit groß geschrieben. In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass sich dieser Gedanke auszahlt. Die gute Jugendarbeit hat den Verein stark gemacht. Viele Erwachsene die einmal im JRK (Jugendrotkreuz) ihre Laufbahn im DRK begonnen haben, sind heute Mitglied der Bereitschaft und des Sozialen Dienstes des Ortsvereins.

In regelmäßigen Abständen, von ca. 3 Jahren, starten Gruppenleiter eine neue Gruppe. Startjahrgang sind Schüler der 3. bis 5. Klasse. Möchte jemand neu im JRK anfangen sucht er sich die Gruppe seiner Altersstufe und trifft dort meist alte Freunde wieder.

Unsere Gruppenstunden sind geprägt von Spiel und Spaß. Hierbei kommen aber auch die Erste Hilfe und die Geschichte des Roten Kreuzes nicht zu kurz.

Unsere Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Das Haus für unsere Ferienfreizeit ist bereits gebucht. Vom 01. Juli bis zum 10. Juli geht es nach Radelstetten ins Otto-Groß Haus.

Wir haben auch bereits spannende Aktionen ausgesucht und werden die Möglichkeiten die unsere Haus bietet intensiv nutzen.

In unserer Unterkunft steht uns ein großes Außengelände, ein Schwimmbad und eine Turnhalle/Tenne zur Verfügung. Wir freuen uns also auf 10 Tage mit viel Spaß und Zeit zum Toben.

 

Mehr Infos & Bilder zum Haus gibt es hier:

https://www.cvjm-jugendwerk-ulm.de/service/haeuser-und-freizeitheime-des-cvjms/freizeitheim-radelstetten/

Gruppenstunde, das ist beim JRK Niederwerth:

  • Freunde treffen
  • Erste Hilfe üben
  • Gruppenspiele spielen
  • Basteln
  • Quatschen
  • Eigene Ideen verwirklichen
    • Wir haben zum Beispiel schonmal einen Film gedreht.
  • Also insgesamt: Einfach Spaß haben

Du willst beim Jugendrotkreuz dabei sein?

Im Nachgang zu unserer diesjährigen Ferienfreizeit, welche uns vom 23.06.2018 bis 02.07.2018 nach Radstadt ins schöne Salzburger Land führte, hat sich ein Teil unseres Orga-Teams bei Familie Helmut und Sabine Schmidt ("Niederwerther Gemüsewagen") für die großzügigen Obst- und Gemüsespenden der letzten Jahren bedankt.

Eine super schöne Ferienfreizeit geht zu Ende

Als wir Freitagmorgen die Bettdecke zur Seite schlugen und die Vorhänge aufzogen war das schöne Bergpanorama verschwunden, denn um unser Ferienhaus lag eine dichte Regenwolkendecke und Nebel. Natürlich hatten wir ein sensationelles Schlechtwetter Programm in petto.

Datenschutz & Cookie Status