Bereitschaftsabend im November

Bei jeglichen Unfällen oder medizinischen Notfällen im Wald, kann es sich für die Rettungskräfte schwierig gestalten, den Unfallort schnell und präzise zu finden. Um eine Übersicht über Land, Wald und Felder zu bekommen, gibt es daher im Wald Rettungspunkte, die mit einem grünen Schild und einer Nummer markiert sind. Jede Nummer ist mit einer genauen Ortsangabe in der Rettungskarte Forst versehen. Gibt es also im Wald einen Notfall, kann der Rettungsdienst nach Abfrage der Nummer des Rettungspunktes, die Unfallstelle ohne Probleme finden und anfahren. Verunfallte Menschen können auf diese Weise schnell gerettet werden. Rund um dieses Thema handelte der Bereitschaftsabend im Monat November! Die Mitglieder*innen der Bereitschaft beschäftigten sich mit der Rettungskarte Forst und übten das Funken und den Umgang mit den Funkgeräten. Der Abend startete mit einer kleinen Theorieeinheit, in der neben dem Ablauf der Übung auch das Funkgerät samt seinen Funktionen erklärt wurde. Auf Tablets wurde die Rettungskarte mit einzelnen Punkten besprochen. Die Gruppe teilte sich auf zwei Einsatzfahrzeuge auf und die Übung begann. Per Funk erhielt jede Gruppe einen aufzusuchenden Rettungspunkt. Dieser musste auf der Karte erst gesucht, gefunden und dann angefahren werden. Am jeweiligen Rettungspunkt musste die Gruppe ihren Standort an den Übungsleiter bekannt geben. Stimmten die Punkte überein, galt es, den nächsten Rettungspunkt zu finden. Gerade in der Dunkelheit ist dies eine echte Herausforderung. Die Gruppen und der Übungsleiter standen gegenseitig über einen Funkkanal in ständigem Kontakt. Nachdem jede Gruppe vier verschiedene Rettungspunkte angefahren und gefunden hatte, fanden sich alle Bereitschaftsmitglieder*innen wieder an der Ortsvereinsgarage ein. Es war ein sehr lehrreicher und gelungener Bereitschaftsabend, bei dem wir alle viel Neues dazugelernt haben und uns im Umgang mit dem Funk und der Rettungskarte Forst vertraut machen konnten. Vielen Dank an Peter Klöckner für die Vorbereitung und Leitung der Übung!

Nach oben