DRK OV Niederwerth- Wir können „anders“!

Über diese weihnachtlichen Tüten konnten sich die kleinen und großen aktiven Mitglieder freuen.

Eigentlich hätten wir in diesem Jahr unsere Garage mit einem großen Fest eingeweiht. Eigentlich hätten in diesem Jahr viele Wettbewerbe und die Ferienfreizeit stattgefunden. Eigentlich hätten wir in diesem Jahr viele Gruppenstunden und Sanitätsdienste gemacht. Eigentlich hätten wir viele schöne Stunden miteinander verbracht. Eigentlich…

Doch in diesem Jahr ist alles anders! Aber wir, der DRK OV Niederwerth, scheuen uns nicht vor diesem anderen Jahr. Denn wir können auch ANDERS!

Ein reich geschmückter Baum erstrahlt vor der Vereinsgarage!

Als Zeichen der Dankbarkeit und der Gemeinschaft und getreu dem Motto „Mir machen et einfach…“, hat sich der Vorstand des DRK in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Es wurden selbstgestaltete Weihnachtstüten in den Druck gegeben und mit vielen süßen Köstlichkeiten gefüllt. So stapelten sich im Steinschen Keller über 100 gefüllte Tüten, die darauf warteten, von den guten Wichteln an alle kleinen und großen aktiven Mitglieder verteilt zu werden. Am vergangenen Wochenende war es dann soweit. Fleißige Helfer sorgten dafür, dass alle Tüten verteilt wurden. Dafür machte sich ein Teil sogar auf die Reise Richtung des Festlandes, damit auch dort alle Mitglieder versorgt waren.

Doch ein kleiner Einsatz wurde von den aktiven der Bereitschaft dennoch verlangt. Die Aufgabe war, die in der Tüte vorhandene, goldene Christbaumkugel zu verzieren und anschließend an den neu gepflanzten Weihnachtsbaum vor der Vereinsgarage zu befestigen. Auch die Jugend wurde eingeladen, eine Figur aus dem eigenen Fundus an den Baum zu hängen. Wir freuen uns über den reich geschmückten und hell beleuchteten Baum und laden Sie/ Euch alle ein, diesen bei einem Spaziergang entlang des Blätchens zu bewundern. Wenn Sie/ihr noch eine Kugel vom Baumschmuck übrighaben, hängt diese dazu! Wir freuen wir uns, wenn der Baum noch bunter wird.

Diese Aktion wäre ohne viele helfende Hände und zwei großzügigen Spenden in dieser Form kaum möglich gewesen. Wir danken dem Niederwerther Gemüselädchen von Familie Helmut und Sabine Schmidt, die uns als gesunde Beigabe der Weihnachtstüten Äpfel und Clementinen gespendet haben. Danke auch an Helmut Stein, der uns den Weihnachtsbaum vor der Garage gespendet hat.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des DRK OV Niederwerth ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Start in das Jahr 2021 und viel Gesundheit.

Nach oben