Mit kleinen Schritten zurück in das aktive Vereinsleben.

Nach fast vier Monaten Stillstand nimmt das Vereinsleben des DRK OV Niederwert ganz langsam und mit den nötigen Vorsichtsmaßnahmen wieder Fahrt auf. In der vergangenen Woche starteten wir mit einem Treffen des Vorstandes im Rahmen einer Vorstandsversammlung. Neben Themen, wie der Wiedereinstieg in die Gruppenabende von JRK und Bereitschaft, wurden Hygienepläne vorgestellt und die Entwicklung der Garagenbaustelle besprochen. Zusätzlich stand noch eine große Änderung in den Reihen des Vorstandes an. Unser 1. Vorsitzender Andre Klöckner gab seinen Amtsrücktritt bekannt. Da er nun die Aufgabe des stellvertretenden Wehrführers der FFW Niederwerth ausübt, kann er den Aufgaben des Vereinsvorsitzenden leider nicht mehr gerecht werden. Alle großen und kleinen Mitglieder des Ortsvereins bedauern dies sehr. Allerdings konnten sich die Mitglieder des Vorstandes auf eine gute Lösung einigen und unsere 2. Vorsitzende Hannah Stein wurde zunächst kommissarisch zur neuen 1. Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt. Andre Klöckner wird sie mit seinem bisherigen Wissen und seiner Kompetenz im Amt des 2. Vorsitzenden unterstützen. Der DRK Ortsverein dankt Dir, lieber Andre, für die gute Vereinsführung. Wir sind froh, dass du uns auch weiter im Vorstand unterstützt und wünschen Die viel Freude bei Deiner Tätigkeit als stellvertretender Wehrführer.

So fand das erste Bereitschaftstreffen am vergangenen Mittwochabend bei strahlendem Sonnenschein an der Vereinsgarage statt. Mit reichlich Abstand und viel Kraft in den Händen, übten die vier Anwesenden den Auf- und Abbau eines Sanitätszeltes. In den nächsten Wochen sollen wieder regelmäßige Übungsabende, gefüllt mit „Theorie und Praxis auf Abstand“ stattfinden, damit alle Mitglieder ihr Wissen für den Ernstfall auffrischen können.

Bei einem zukünftigen Treffen der Gruppenleiter mit Teilen des Vorstandes, wird diskutiert und entschieden, ob auch unsere JRK’ler ihre Gruppenstunden nach den Sommerferien wieder aufnehmen können und dürfen.

Der DRK Ortsverein hofft, das bunte Treiben des Vereins mit bestem Wissen und Gewissen und mit kleinen Schritten wieder aufleben lassen zu können. Denn die Gemeinschaft, das Miteinander und die Tätigkeit hat allen jungen und alten Mitgliedern sehr gefehlt.

Zum Schluss laden wir herzlich zur nächsten Blutspende, am 11.08. von 17.00 bis 20.30 Uhr, in der Stadthalle in Vallendar, ein. Auch hier werden die Hygiene- und Abstandsregeln strengstens beachtet, damit Sie ohne Angst das momentan so wichtige Blut spenden können.

Infos, weitere Termine und Bilder finden Sie auf unserer Homepage unter: www.drk-niederwerth.de

Nach oben