Schlaflos durchs Wochenende – JRK Übungswettbewerb 2017

Traditionen müssen gehegt und gepflegt werden, deshalb fand am ersten Wochenende der Osterferien unser alljährlicher JRK Übungswettbewerb statt.

Am Freitagnachmittag trafen sich 30 hochmotivierte JRK’ler und ihre gutgelaunten Gruppenleiter im Gruppenraum, um das Wochenende zu beginnen.

An diesem Tag fand auch die Aktion „Saubere Landschaft 2017“ statt. Also machten wir uns auf den Weg, um, auf unsere geliebten Insel, den Müll einzusammeln, dabei stießen wir auf viele ungewöhnliche Dinge, die Leute einfach achtlos liegen gelassen hatten.

Zurück im Gruppenraum wartete dann zunächst unser Abendessen auf uns. Es musste noch schnell Kraft und Energie gesammelt werden, um sich danach in der Turnhalle die besten Schlafplätze sichern zu können. In null Komma nichts richteten die Kinder ihr Lager ein, es wurden Feldbetten aufgestellt, Isomatten ausgerollt und Luftmatratzen aufgepumpt. Letzteres geschah übrigens, auch zu unserer Verwunderung, nicht mehr per Hand, sondern ganz leicht und problemlos per Kompressor.

Danach wurde dann den ganzen Abend lang, noch gespielt und getobt. Laut Zeitplan, sollte eigentlich gegen 23 Uhr die Nachtruhe beginnen und alle sollten ruhig und friedlich in ihren Schlafsäcken liegen und schlafen. Jedoch hatten die Teilnehmer sich das ganz anders gedacht. Getreu nach dem Motto „Es sind ja Ferien und Müde bin ich sowieso noch nicht“ wurde die Nacht zum Tag gemacht.

Morgens hieß es dann, um acht Uhr aufstehen und frühstücken. Nachdem genügend Energie für den Tag getankt war konnte der Wettbewerbspacour auch beginnen. Wie auch auf dem anstehenden Kreiswettbewerb mussten sich unsere Jung-Sanitäter in folgenden Bereichen messen: Erste Hilfe Einzel und Gruppenpraxis, also erkennen und behandeln von Verletzungen in der Gruppe, als auch im 2er Team. Rot-Kreuz Bereich, Thema dieses Jahr ist die Geschichte des Roten Kreuzes und das Leben von Henry Dunant. Der Soziale Bereich steht unter dem Motto „Wir lernen andere Hilfsorganisationen kennen“ in unserem Fall die Feuerwehr. In den Bereichen Sport-Spiel und Musisch-Kulturell konnten sich die Teilnehmer dann noch sportlich und kreativ austoben.

Es war also den ganzen Tag ordentlich was los in unserer Grundschule, da an jeder Ecke entweder verarztet oder Plakate und Flyer gestaltet wurden.

Abends fanden sich alle auf dem Schulhof ein um einen gemütlichen Grillabend zu verbringen und das Wochenende ausklingen zu lassen.

Wie auch schon am vergangenen Abend wurde noch viel geschwätzt, gespielt und getobt bevor alle zu später Stunde müde in ihre Betten fielen.

Am nächsten Morgen stand dann nur noch aufräumen und die Siegerehrung auf dem Programm.

Trotz der wenigen Stunden Schlaf war es ein super tolles Wochenende. Ein riesengroßes Dankeschön geht an dieser Stelle an unser Feldköche-Team, bestehend aus Felix Schmidt, Andre Klöckner und Peter Klöckner, was uns das ganze Wochenende mit kulinarischen Köstlichkeiten versorgt hat.

Nach oben