Tag: 6. März 2015

Installation eines öffentlich zugänglichen Defibrillators in der Ortsgemeinde Niederwerth

Auf der Straße bricht eine Person aufgrund eines Kreislaufstillstandes leblos zusammen.

Ab jetzt zählt jede Minute, um gravierende Gesundheitsschäden für die betroffene Person durch richtiges Handeln eines Ersthelfers abwehren zu können. Nachdem der Ersthelfer einen Kreislaufstillstand erkannt und den Notruf abgesetzt hat, ist die Durchführung der Herz –Lungen-Wiederbelebung unabdingbar. Neben den Basismaßnahmen (Herzdruckmassage/ Beatmung), die auch von Laien und ohne Ausrüstung durchgeführt werden können, ist eine erweiterte Erstversorgung durch einen Defibrillator sehr hilfreich. Vor eine solche Situation als Ersthelfer könnte jeder von uns einmal gestellt werden.……

Nach oben