10 neue Sanitäter ausgebildet

Das viele Lernen und lange Warten hatte ein Ende, denn die rund 58 Ausbildungsstunden waren vorbei und 10 Jugendliche unseres Vereins standen kurz vor der Prüfung des Sanitätslehrgangs in Ettringen. Und dann war es soweit!

 

Der Lehrgang bestand aus Vormodulen, die bearbeitet werden mussten. Danach ging es dann nach Ettringen, um die finalen Stunden und die Vorbereitung auf die Prüfungen zu absolvieren. Viele Blätter wurden während diesen Stunden gefüllt und die Köpfe waren voll mit dem erlernten Wissen. Am letzten Samstag hieß es dann- „Ran an die Stifte und die Theorieprüfung bestehen.“ Nachdem diese dann geschrieben war, ging es an die Notfallübungen, die zu zweit schnell und richtig abgearbeitet werden mussten. Zum Schluss drehte sich dann alles um die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW). Diese Methode musste an einer Puppe, ausgestattet mit Sensoren für den richtigen Druckpunkt und die Drucktiefe, fehlerfrei erledigt werden. Als ob dies nicht schon genug war, wurde auch der Umgang mit einem Defibrillator (DEFI) getestet und kritisch beurteilt.

Nach zahlreichen, nervenaufreibenden Stunden stand es dann fest: Alle 10 JRK’ler haben die Prüfungen mit Bravour bestanden und dürfen sich ab nun offiziell als Sanitäter vorstellen.

Mit der Übergabe von Urkunden und den Erkennungszeichen für die Uniform endete der Tag. Viele glückliche und vor allem erleichterte Gesichter kehrten zurück auf die Insel.

Der DRK OV Niederwerth freut sich über 10 neu ausgebildete Sanitäter, die die Bereitschaft unterstützen! Diese sind Ann-Kathrin Stein, Carolin Stein, Lea Becker, Linda Stein, Luisa Weber, Michel Stein, Peter Kesselheim und Patrick Janson. Begleitet wurden die 10 von Timo Stahlhofen und Jonas Willmes, die als schon ausgebildete Sanitäter ihr Wissen in diesem Kurs auffrischten und die Prüfung ebenfalls bestanden.

Herzlichen Glückwunsch Euch allen und Respekt vor dieser Leistung!

Nach oben