Auf geht es zum Bezirkswettbewerb - SEK Niederwerth

Nach langen Vorbereitungen in den Gruppenstunden war es am vergangenen Sonntag endlich soweit. Der diesjährige JRK Kreiswettbewerb stand vor der Tür. Unser Insel JRK nahm mit 3 Gruppen daran teil. In Stufe I „Die Insel-Minions“ und „SEK – Niederwerth, in Stufe II „Die Erdbeerkinder“.

Gemeinsam mit den Gruppenleitern und zahlreichen Schiedsrichtern machten wir uns auf den Weg nach Vallendar.

Während die Gruppenleiter die Gruppen anmeldeten, spürte man bei unseren JRK’lern, die sich seit Monaten in ihren Gruppenstunden auf diesen Tag vorbereitet haben, schon die Vorfreude und die Motivation.

Um 9 Uhr fand die Begrüßung durch die Kreisjugendleitung statt.

Zum anstehenden „Welt-Rot-Kreuz-Tag“ am 08. Mai gab es für alle Teilnehmer Silikon-Armbänder mit der Aufschrift „Rote Kreuz-Mein Ding“. Ziel dieser Aktion ist es, dass ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter als Rotkreuzler sichtbar werden und dem Roten Kreuz ein Gesicht geben.

Danach fiel der Startschuss für den Wettbewerbsparcours und es konnte endlich losgehen.

Die JRK Gruppen aus dem ganzen Kreisgebiet Mayen-Koblenz und in diesem Jahr auch aus Cochem- Zell, maßen sich in zwei verschiedenen Altersstufen in 6 Teilbereichen.

Im Erste – Hilfe Bereich ging es für darum Verletzungen zu erkennen und zu behandeln. Auch die richtige Betreuung steht dabei im Vordergrund. In der Ersten-Hilfe Einzelpraxis wird im 2er Team gearbeitet und in der Gruppenpraxis musste dann Gruppenzusammenhalt gezeigt werden. Für unsere Jungsanitäter natürlich kein Problem. Es wurden fleißig Pflaster geklebt und Verbände gemacht.

Im Sozialen Bereich ging es dieses Jahr um das Thema „Plastik im Meer“. Ganz nach dem Motto „Denke global, handle lokal“ wurde das Thema in den Gruppenstunden vorbereitet und die Wichtigkeit dieses Themas herausgearbeitet.

Im Rot-Kreuz Bereich stand die bundesweite JRK Kampagne „Was geht mit Menschlichkeit und dir?“ im Vordergrund. Ziel der Kampagne ist, dass Menschlichkeit wieder an Wert gewinnt. Dazu wurde sich im Vorfeld mit verschiedenen Fragen beschäftigt. Welche Werte sind mir selbst wichtig? Wie verhalte ich mich gegenüber meinen Mitmenschen?

Im Musisch Kulturellen Bereich war Kreativität gefragt. Den JRK’lern wurde der Anfang einer Geschichte vorgelesen und diese sollte dann zu Ende erzählt werden. Für unsere Jung-Sanitäter überhaupt kein Problem.

Im letzten Bereich, dem Sport-Spiel Bereich konnten sich dann alle noch mal richtig austoben und ihren Gruppenzusammenhalt unter Beweis stellen.

Zur Siegerehrung durften wir dann neben dem 1. Vorsitzenden des DRK-Kreisverbandes Mayen-Koblenz Herr Mauel auch den Stadtbürgermeister der Stadt Vallendar Gerd Jung begrüßen.

Unsere JRK’ler schnitten wie folgt ab: Teilbereich-Siege gab es in der Stufe I für das „SEK-Niederwerth“ im Musisch-Kulturellen Bereich. In der Stufe II waren die Erdbeerkinder unschlagbar, sie erhielten alle 5 Teilbereichssiege.

In der Gesamtwertung errungen „Die Insel-Minions“ in der Stufe I den 6. Platz.

Das „SEK-Niederwerth“ konnte sich über den 2. Platz in der Stufe I freuen.

„Die Erdbeerkinder“ holten sich in der Stufe II den Gesamtsieg. Wir dürfen uns also wieder Kreismeister 2018 nennen.

Somit haben sich „Die Erdbeerkinder“ und „Das SEK-Niederwerth“ für den Bezirkswettbewerb in Birkenfeld qualifiziert.

Ein großes Dankeschön geht an alle Schiedsrichter und Helfer, die unseren Ortsverein an diesem Tag unterstützt haben und natürlich an unser Verpflegungsteam, das ein sensationelles Mittagessen gezaubert hat.