Am vergangenen Freitag fand die alljährliche Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Niederwerth in Kooperation mit dem DRK OV Niederwerth statt. Dieses Jahr wurde das Gebäude der Firma Münch-Bau als Ausrichtungsort gewählt. Pünktlich um 18 Uhr ging der Alarm an FFW und DRK.

Die vielen Einsatzkräfte fuhren mit ihren Wagen auf den Bauhof und überblickten die Lage. Wir bauten unsere Unfallhilfstelle auf und warteten auf erste Absprachen mit der Feuerwehr. Nach kurzer Zeit wurden die ersten Verletzten aus dem Keller des Gebäudes gerettet, an unsere Sanitäter übergeben und professionell versorgt. Insgesamt gab es 10 Verletzte, darunter eine Reanimation. Die Sanitäter des DRK brachten ihr ganzes Wissen in die praktische Arbeit ein und versorgten die Opfer schnell und effizient. Nach gut 30 Minuten beendeten die Einsatzleiter der Feuerwehr und des DRK die Übung und sind sich einig, dass diese einen sehr guten Verlauf hatte. Nachdem der Übungsort wieder aufgeräumt und die Einsatzmaterialien für den Ernstfall wieder bereitgestellt wurden, ging es in das Gerätehaus der Feuerwehr zu kühlen Getränken und einem Imbiss. Diesen hatten sich alle Beteiligten der Übung redlich verdient. Wir danken der Feuerwehr Niederwerth für die Einladung zu Jahresabschlussübung 2018 und die schönen gemeinsamen Stunden danach im Gerätehaus. Zurückblickend lässt sich sagen, dass die beiden Vereine, die auf der Insel für Sicherheit sorgen, gut gemeinsam Hand in Hand kooperieren und für den Ernstfall gerüstet sind. Es war ein lehrreicher Abend für alle, von dem wir in die Zukunft viele Erfahrungen mitnehmen werden.

Datenschutz & Cookie Status