Unsere Wettbewerbsgruppe

Am Freitag, den 13. April, trafen sich nachmittags sieben motivierte Rotkreuzler. Ihr Ziel, die zum 14. Mal stattfindenden Rotkreuzerlebnistage (RoKET’s) in Bad Kreuznach. Insgesamt trafen sich an diesem Wochenende rund 450 Rotkreuzler aus ganz Rheinland- Pfalz, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Angekommen in Bad Kreuznach haben wir nach der Anmeldung und Regelung einiger Formalitäten zunächst unser Klassenraum bezogen. Danach machten wir uns auf den Weg zur Abendveranstaltung, um den Abend bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen.

Der nächste Morgen begann für uns recht früh mit dem Frühstück, denn „Ohne Mampf kein Kampf“. Nach der offiziellen Begrüßung durch die Landesbereitschaftsleitung fiel der Startschuss für den Wettbewerbsparcours. Auf dem Zeitplan standen insgesamt acht Teilbereiche. Darunter vier verschiedene Szenarien der Ersten Hilfe. Im ersten Szenario stand die Reanimation im Vordergrund. Was auf einer Eislaufbahn alles passieren kann und welche Verletzungen während einer Schneeballschlacht auftreten können, wurde ebenfalls in zwei Erste Hilfe Szenarien dargestellt. Auch mit einem Blitzschlag in ein Zelt während einem Campingausflug, wurden wir konfrontiert. Die Verletzungen mussten erst erkannt und dann richtig behandelt werden. Den Notruf durften wir dabei nicht vergessen.

Im Bereich der „Helfergrundausbildung“ beschäftigten wir uns im Vorfeld mit dem Thema „Technik und Sicherheit“ im Einsatz. Als Aufgabe musste die Beleuchtung eines Sichtungszeltes sichergestellt werden.

Im nächsten Bereich lernten wir eine andere Gemeinschaft in der Rot-Kreuz Familie kennen, die Wasserwacht. Zu ihren Aufgaben zählen neben der Wasserrettung auch zahlreiche Seil-Knoten, die in diesem Bereich geprüft wurden.

Wie gut unsere Zusammenarbeit im Team funktioniert, mussten wir im Bereich „Teamarbeit“ spielerisch unter Beweis stellen.

Unser letztes Ziel im Wettbewerbsparcours war die Aufgabe des Blutspende-Dienst. Hier galt es einen „Blutspende-Neuling“ von der Wichtigkeit einer Spende zu überzeugen und ihm zu erläutern, wie genau eine Blutspende abläuft.

Die Siegerehrung fand während der Abendveranstaltung statt. Die „Werthers Echten“ traten in der Stufe Bereitschaften gemeinsam mit 12 anderen Gruppen an. Am Ende belegten wir den 11. Platz in der Gesamtwertung.

Trotz den anspruchsvollen Wettbewerbsaufgaben sind sich alle einig, es war ein tolles Wochenende.

Datenschutz & Cookie Status